Nanolex

Si3D Matte

Nanolex Si3D Matte ist eine Spezialbeschichtung für matte Lackoberflächen. Sie wurde entwickelt um eine extrem starke Verbindung mit der Oberfläche einzugehen und diese maximal zu schützen ohne Glanz zu erzeugen. Nanolex Si3D Matte kann auf allen matten Lacken und Folien verwendet werden und stellt sicher, dass diese länger sauberer bleiben und einfacher zu reinigen sind sowie vor Umwelteinflüssen geschützt sind. Zusätzlich erhöht Nanolex Si3D Matte die Härte der Oberfläche und erhöht somit den Schutz der Oberfläche vor Kratzern.

Nanolex Si3D Matte wurde in Deutschland entwickelt, getestet und produziert.

Anwendung von Nanolex Si3D Matte

Um ein optimales Ergebnis mit Nanolex Si3D Matte zu erzielen empfehlen wir folgende Anweisungen zu befolgen:

Wir empfehlen grundsätzlich dringend das Tragen von Nitril-Handschuhen zum Schutz Ihrer Haut!

  1. Reinigung: Die zu versiegelnde Lackoberfläche muss trocken und frei von Verschmutzungen und Staub sein. Zur Vorbehandlung und Aufbereitung älterer Lacke eignen sich silikon- öl- und wachsfreie handelsübliche Lackreiniger oder Schleifpolituren. Als letzten Schritt vor dem Auftragen der Versiegelung empfehlen wir eine Reinigung des Lacks mit Nanolex EX.

  2. Verarbeitung: Verarbeiten Sie Nanolex Si3D Matte bei +5°C bis +25°C / Luftfeuchtigkeit <80% / vermeiden Sie unbedingt direktes Sonnenlicht beim Auftragen. Tropfen Sie 5-10 Tropfen Nanolex Si3D Matte auf ein feinmaschiges Applikatorpad und verteilen Sie das Material so lange auf der Oberfläche bis keine oder nur noch sehr geringe Materialrückstände sichtbar sind. Arbeiten Sie immer in kleinen Teilbereichen, da sonst Überschüsse unter Umständen nicht rechtzeitig entfernt werden können. Überschüsse müssen innerhalb von 5-10 Minuten mit einem Nanolex Microfasertuch entfernt werden. Wird das Zeitfenster von 10 Minuten überschritten ist die Versiegelung soweit angehärtet, dass Sie nur noch maschinell mit abrasiver Schleifpolitur entfernt werden kann.

Nanolex Si3D Matte kann geschichtet werden – weitere Schichten Nanolex Si3D Matte müssen innerhalb von 5-10 Minuten nach der Applikation der vorherigen Schicht aufgetragen werden. Sollte dieses Zeitfenster überschritten werden wird eine weitere Schicht von der bereits aufgetragenen Schicht abgestoßen.

  1. Trocknung:.Die Härtephase beträgt 12 Stunden bei 20°C. Nach dieser Zeitspanne ist die Beschichtung wetterfest. Das Fahrzeug sollte nach der Versiegelung innerhalb der nächsten 72 Stunden nicht gewaschen werden.ach dieser Zeitspanne ist die Beschichtung wetterfest. Die vollständige Aushärtung ist erst nach 7 Tagen abgeschlossen-

Nanolex Si3D Matte kann thermisch (mit z.B. Infrarotstrahlen) gehärtet werden. Die Aushärtezeit beträgt

3-4 Stunden bei 50°C 2 Stunden bei 80°C

Bitte beachten Sie die separaten Reinigungshinweise für Lacke und Felgen.

Was nach einer Behandlung mit einer Nanolex Beschichtung zu beachten ist:

Ihr Fahrzeug wird weiterhin schmutzig werden – jedoch ist es nun für den Schmutz wesentlich schwieriger anzuhaften und für Sie wesentlich einfacher ihn zu entfernen. Das Säubern des Lacks und der Felgen mit nur sehr wenig Reiniger genügt häufig, um den Schmutz zu entfernen. Deshalb bitten wir Sie, auch hinsichtlich der Umweltbelastung durch Reiniger, in Zukunft die Vorteile der Nanolex Versiegelung voll auszunutzen und auf große Mengen aggressiver Reiniger oder Ähnliches zu verzichten.

Bitte beachten Sie:

  1. Der Lack / die Felgen benötigen ab sofort keine zusätzlichen Polituren bzw. Beschichtungen anderer Art (wie Wachs, Polymerversiegelungen etc.). Die Versiegelung würde durch sie überdeckt werden und der „Easy-to-clean“-Effekt nachlassen. Zudem würde das Polieren die Versiegelung beschädigen bzw. abtragen.

  2. Folgende Pflegehinweise sollten Sie einhalten, um eine maximale Haltbarkeit zu erreichen: Die Fahrzeugreinigung in Waschstraßen sollte nur mit Textilrollen erfolgen – wir empfehlen Ihnen generell, das Fahrzeug nur von Hand mit Nanolex Pflegeprodukten zu waschen, um Mikrokratzer und weitere Lackschäden, welche hauptsächlich durch automatische Waschanlagen verursacht werden, zu vermeiden. Der Gebrauch von Bürstenanlagen kann zu dauerhaften Schäden im Lack und in der Versiegelung führen.

Die Fahrzeugreinigung von Hand sollte nach Möglichkeit nur mit einem Hochdruckreiniger unter Zuhilfenahme eines hochwertigen Waschhandschuhs erfolgen. Verwenden Sie keine Waschbürsten - diese können Schmutz enthalten, der Lack und Versiegelung beschädigen könnte. Nach der Hochdruckwäsche empfehlen wir, das Fahrzeug mit einem hochwertigen (Microfaser)-Trockentuch zu trocknen. Felgen sollten nicht mit alkalischen oder sauren Felgenreinigern behandelt werden – saure und alkalische Reiniger lösen die Versiegelung je nach pH-Wert relativ schnell auf. Wir empfehlen in diesen Fällen Nanolex Wheel Cleaner & Iron Remover, der pH-neutral ist und Bremsstaub sowie Flugrost abreinigt. ohne die Oberflächen anzugreifen.

cleaner
faster
longer
Alles klar!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren